28 days of Blogging

Hallöchen liebe Leute!

Heute geht es los. 28 days of blogging – also jeden Tag im Februar bloggen – hat begonnen. Was hab ich mir nur dabei gedacht? Mitten in der Klausurenphase, eh schon Stress ohne Ende und dann auch noch so eine Challenge? Naja, da muss ich jetzt wohl durch :D

28 days of blogging

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wieso mach ich das? Wieso tu ich mir diesen zusätzlichen, unnötigen Stress an? Nun zum einen, weil ich diesen Blog endlich wirklich wieder Leben einhauchen will. Dafür brauch ich eine Routine, die mit diesen 28 Tagen hoffentlich entsteht. Es ist natürlich nicht mein Ziel in Zukunft jeden Tag zu bloggen, aber kontinuierlich zu bloggen und nicht wieder 8 Monate verstreichen lassen, bevor ich mal wieder etwas poste.

Und das trotz Stress. Trotz eigentlich keine Zeit haben. Trotz Leben. Und das ist der zweite Grund. Ja, ich habe definitiv Stress diesen Monat. Eigentlich keine freie Sekunde, weil ich bis zum 16.02. Klausuren schreibe, dann einen Blockkurs hab, dann ein Wochenende mit meiner besten Freundin weg bin, dann meine Kolumne für das Stadtmagazin port01 schreiben muss und dann schon wieder Besuch kommt. Tja und dann ist der Februar auch schon vorbei :D

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, ob ich das alles so hinbekomme und habe auch schon viele Ideen zum Posten :) Also seid gespannt!

Advertisements

10 thoughts on “28 days of Blogging

  1. Das wird schon. Weil, wenn keine Klausuren wären oder ein Wochendende mit der Freundin, dann wäre irgendwas anders. Macht’s erstmal nicht einfacher, aber wir stehen das nun alle gemeinsam durch. ;)

    Gefällt mir

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s